• // Pressemitteilung // EUROPA-CENTER Barcelona

Internationale Expansion von EUROPA-CENTER in vollem Gang

Die EUROPA-CENTER Immobiliengruppe verstärkt ihre Aktivitäten auf internationaler Ebene. Für den internationalen Markteintritt wurde nun die EUROPA-CENTER International GmbH gegründet. Diese Gesellschaft wird als neue Muttergesellschaft der Vertretungen im Ausland fungieren.

Zukunftsprojekt Barcelona Zentrum
Zukunftsprojekt Barcelona Zentrum

In Barcelona ist EUROPA-CENTER bereits durch die Gesellschaft EUROPA-CENTER Grupo Inmobiliario Iberia, SLU etabliert und wird zeitnah durch die Gründung einer weiteren spanischen Sociedad Limitada ergänzt. Dies entspricht der deutschen GmbH. Ziel ist, damit eine ähnliche Struktur wie die der EUROPA-CENTER Immobiliengruppe in Deutschland zu schaffen, d.h. die neu entwickelten Objekte werden jeweils in Form einer separaten Gesellschaft gehalten. Bereits seit zwei Jahren führt das vierköpfige internationale EUROPA-CENTER Team tiefgreifende Marktanalysen in der Metropole Barcelona durch. Eine umfassende Marktkenntnis sowie ein breites Netzwerk aus städtischen und privatwirtschaftlichen Ansprechpartnern haben zu den ersten Projektentwicklungen geführt.

Derzeit verfolgt das internationale Team mehrere Projekte in Barcelona und Madrid. Neben der Entwicklung eines Gebäudekomplexes im Stadtzentrum mit Bürogebäuden, 3 - 4 Sterne Hotel und Apartmenthaus werden in Barcelona das Airport-Gebiet sowie der Business Park "Parc del Alba" vorangetrieben. Einen ersten Eindruck von einem angestrebten Zukunftsprojekt im Stadtzentrum vermittelt die kürzlich fertiggestellte Vorstudie. Neben der zielstrebigen Weiterverfolgung von Projektideen in Barcelona und Madrid werden in 2015 zudem Marktrecherchen in Lissabon durchgeführt.

  • EUROPA-CENTER International erwirbt Grundstücke für Hotelprojekt in Barcelonas Metropolregion

    Die EUROPA-CENTER Gruppe erwarb vom Institut Catalá del Sol zwei Grundstücke mit insgesamt ca. 7.050 m² Fläche in Sant Cugat der Vallés. Die Transaktion wurde in der letzten Woche erfolgreich beurkundet. Sowohl ein Businesshotel als auch ein Boardinghouse werden dort entstehen. Baubeginn wird für das 2. Quartal 2017 angestrebt. Das Investitionsvolumen wird ca. 20 Mio. Euro betragen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.