• // Pressemitteilung // EUROPA-CENTER Nagelsweg

Die Bundesbauabteilung zieht in das umfassend modernisierte EUROPA-CENTER Nagelsweg

Ende 2018 wird die Bundesbauabteilung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen (BSW) in die City Süd ziehen. Die angemietete Bürofläche beträgt insgesamt rund 6.700 Quadratmeter. Das Bestandsobjekt wurde Anfang 2017 von EUROPA-CENTER gekauft und wird aktuell für den neuen Mieter umfassend modernisiert.

Umfassende Modernisierungen
Seit Anfang Mai sind die Modernisierungs- und Erweiterungsmaßnahmen bereits in vollem Gange. Das Foyer wird nach der Modernisierung in einem völlig neuen Licht erscheinen. Als Highlight wird ein attraktiver Innenhof geschaffen. Der Eingangsbereich vor dem Gebäude erhält eine behindertengerechte Rampe sowie eine modernisierte Treppenanlage. Zudem wird das gesamte Objekt in kleinere Nutzungseinheiten unterteilt und eine Aufstockung im Gebäudebereich der Tiefgaragen-Durchfahrt durchgeführt. Im 5. Obergeschoss wird die Fassade in der Gestaltung angepasst und der gesamte Innenbereich modernisiert.

Die Bundesbauabteilung zieht in die City Süd
Als Mietervertreter und zentraler Ansprechpartner zur Akquirierung und Anmietung für Büroflächen der Freien und Hansestadt Hamburg hat sich das Immobilien-Service-Zentrum (ISZ) der Sprinkenhof GmbH gemeinsam mit der Bundesbauabteilung für diesen Standort entschieden. „Im EUROPA-CENTER Nagelsweg können alle Wünsche und Anforderungen der Bundesbauabteilung erfüllt werden, sodass uns die Wahl nicht schwergefallen ist“, so Jan Steurenthaler, Teamleiter ISZ Vertrags- und Anmietmanagement der Sprinkenhof GmbH. 

Der Bundesbau in Hamburg erfährt derzeit einen starken Zuwachs. Auf zahlreichen Liegenschaften wie dem Bundeswehrkrankenhaus, der Helmut-Schmidt-Universität und der Führungsakademie der Bundeswehr investiert der Bund umfangreich in Neu-, Umbau-, Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen. Mit der Zunahme der Bauaufgaben wächst auch die Bundesbauabteilung. In großer Zahl werden Architekten und Ingenieure gesucht und eingestellt. Eine angemessene Unterbringung an einem gemeinsamen Standort und die gute Erreichbarkeit der Bundesliegenschaften mit der zentralen Lage des Objektes am Nagelsweg gaben den Ausschlag für das EUROPA-CENTER Nagelsweg. Staatsrat Kock der BSW sagt hierzu: „Mit dem Umzug in das EUROPA-CENTER werden die Kompetenzen der Bundesbauabteilung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen an einem Ort zusammengeführt. Ich freue mich, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den gut ausgestatteten Räumlichkeiten ihre weiter wachsenden Aufgaben gut erfüllen können.“

EUROPA-CENTER Ensemble am Standort
Mit dieser Standort-Erweiterung hält EUROPA-CENTER den gesamten einseitigen Straßenzug am Sachsenfeld im Eigentum. Insgesamt umfassen die Büroimmobilien rund 55.000 m² Bestandsfläche. Die City Süd verzeichnet aufgrund der zentralen Lage und hervorragenden Anbindung seit vielen Jahren eine stark steigende Nachfrage, nicht nur für Büroimmobilien, sondern auch für Hotels und Wohnquartiere. „Der Nagelsweg wird aktuell mit der Errichtung von zahlreichen Wohnungen enorm aufgewertet und zudem durch seine direkte Lage am Kanal langfristig zur attraktiven Flaniermeile des Stadtteils werden.“ so Ralf-Jörg Kadenbach, Vorstandsvorsitzender von EUROPA-CENTER.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.